Presse

AktuellesArchivPressefotosPressespiegelSonstige Veröffentlichungen

Der Versicherungsombudsmann stellt seinen Jahresbericht 2016 vor

Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, ehemaliger Präsident des Bundesgerichtshofs, hat am 23. Mai 2017 in Berlin seinen neuen Jahresbericht vorgelegt. Im Grußwort würdigt der Bundestagsabgeordnete Max Straubinger, seit Gründung der Institution im Jahr 2001 Mitglied im Beirat des Trägervereins, den Versicherungsombudsmann. Aus der Sicht der Politik „sollte den Verbrauchern eine flexible, kostenfreie

mehr erfahren

Bundesminister Maas beim Versicherungsombudsmann

Berlin, im Oktober 2014 Minister Heiko Maas, zuständig für Justiz und Verbraucherschutz, und Staatssekretär Gerd Billen besuchten die Schlichtungsstelle in Berlin. Minister Maas und Staatssekretär Billen informierten sich über die Tätigkeit von Prof. Dr. Günter Hirsch, Ombudsmann für Versicherungen. Zusammen mit einer Delegation des Ministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) ließen sie sich in

mehr erfahren

Prof. Dr. Günter Hirsch stellt Jahresbericht 2015 vor

Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, ehemaliger Präsident des Bundesgerichtshofs, hat am 24. Mai 2016 in Berlin seinen neuen Jahresbericht vorgelegt. Der 140 Seiten starke Bericht, in dem allein auf 65 Seiten die Beschwerdebearbeitung im Jahr 2015 erläutert wird, kann auf der Homepage eingesehen und heruntergeladen werden. Im Grußwort würdigt der Bundesminister der

mehr erfahren

Prof. Dr. Günter Hirsch stellt Jahresbericht 2014 vor

Der Versicherungsombudsmann stellt seinen Jahresbericht 2014 vor Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, ehemaliger Präsident des Bundesgerichtshofs, hat am 21. Mai 2015 in Berlin seinen Jahresbericht 2014 vorgelegt. Der Bericht kann auf der Homepage eingesehen und heruntergeladen werden. Im Grußwort würdigt Hubertus Primus, Vorstand der Stiftung Warentest und Beiratsmitglied der ersten Stunde, die

mehr erfahren

Prof. Dr. Günter Hirsch stellt Jahresbericht 2013 vor

Der Versicherungsombudsmann stellt seinen Jahresbericht 2013 vor Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, ehemaliger Präsident des Bundesgerichtshofs (BGH), hat am 21. Mai 2014 in Berlin seinen Jahresbericht 2013 vorgelegt. Der Bericht kann auf der Homepage eingesehen und heruntergeladen werden. Im vorangestellten Grußwort würdigt die Europäische Ombudsfrau Emily O´Reilly den „europäischen Siegeszug der außergerichtlichen

mehr erfahren

Prof. Dr. Günter Hirsch stellt Jahresbericht 2012 vor

Der Versicherungsombudsmann stellt seinen Jahresbericht 2012 vor  Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, ehemaliger Präsident des Bundesgerichtshofs (BGH), hat am 16. Mai 2013 in Berlin seinen Jahresbericht 2012 vorgelegt. Der Bericht kann auf der Homepage eingesehen und heruntergeladen werden. Im vorangestellten Grußwort erklärt Frau Dr. Elke König, Präsidentin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die

mehr erfahren

Professor Dr. Günter Hirsch bleibt Ombudsmann für Versicherungen

Professor Dr. Günter Hirsch, Präsident des Bundesgerichtshofes a. D., seit fast fünf Jahren Ombudsmann für Versicherungen, wurde am 14. November 2012 von der Mitgliederversammlung erneut zum Ombudsmann bestellt. Seine zweite Amtszeit beginnt am 1. April 2013. Die Schlichtungsstelle Versicherungsombudsmann e. V. ist als unabhängiger Verein organisiert. Nach der Satzung bestellt die Mitgliederversammlung den Ombudsmann nach

mehr erfahren

Der Versicherungsombudsmann stellt seinen Jahresbericht 2011 vor

Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, hat am 24. Mai 2012 in Berlin seinen Jahresbericht 2011 vorgelegt. Das Dokument, das auf der Homepage eingesehen und heruntergeladen werden kann, informiert umfassend über die Schlichtungsstelle. Jede Versicherungssparte wird in ihren Besonderheiten und in der Beschwerdebearbeitung dargestellt, zudem schildern viele Beschwerdefälle anschaulich die Tätigkeit des Ombudsmanns

mehr erfahren

Der Versicherungsombudsmann stellt seinen Jahresbericht 2010 vor

Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, hat am 26. Mai 2011 in Berlin seinen Jahresbericht 2010 vorgelegt. Das Dokument kann auf der Homepage eingesehen und heruntergeladen werden und informiert umfassend über die Schlichtungsstelle, insbesondere über die Beschwerdefälle des Jahres 2010. 18.357 Beschwerden erreichten die Schlichtungsstelle, dies waren 212 bzw. 1,2 % mehr als

mehr erfahren

Zuständigkeit des Versicherungsombudsmanns erweitert und Entscheidungskompetenz erhöht

Mit Wirkung zum 18. November 2010 wird der Kompetenzbereich des Versicherungsombudsmanns wesentlich vergrößert. Die Höhe, bis zu der Versicherungskunden ihre Anliegen vom Ombudsmann prüfen lassen können, beträgt nun 100.000 Euro (bisher 80.000 Euro). Der Wert, bis zu dem Versicherungsunternehmen Entscheidungen des Ombudsmanns umsetzen müssen, wurde verdoppelt auf nunmehr 10.000 Euro. Dies haben die maßgeblichen Gremien

mehr erfahren

Der Versicherungsombudsmann stellt seinen Jahresbericht 2009 vor

Ausweislich des Jahresberichts, den Versicherungsombudsmann Prof. Dr. Günter Hirsch am 1. Juni 2010 in Berlin vorlegte, sank die Zahl der in 2009 eingegangenen Beschwerden gegenüber dem Vorjahr um 3,7 % (auf 18.145). Dies ist vorrangig auf weniger Eingaben in der Lebens- und Rentenversicherung zurückzuführen, die mehr als 7 % unter denen des Vorjahres lagen. Der Grund

mehr erfahren

Ombudsmann verzeichnet leichten Beschwerderückgang

Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, erhielt im abgelaufenen Jahr 18.145 Beschwerden. Dies bedeutet einen Rückgang der Eingaben um 3,7 Prozent gegenüber dem Jahr 2008. Die Finanzkrise hat zwar in der Lebens- und Rechtsschutzversicherung Anlass für Beschwerden gegeben, sich jedoch insgesamt nicht wesentlich im Beschwerdeaufkommen niedergeschlagen. Allerdings ist bei allen Versicherungssparten festzustellen, dass

mehr erfahren

Prof. Dr. Günter Hirsch stellt Jahresbericht 2008 vor

Am 30. Juni hat der Versicherungsombudsmann Professor Dr. Günter Hirsch seinen Jahresbericht 2008 vorgelegt. Die Gesamtzahl der eingegangenen Beschwerden ist gegenüber dem Vorjahr um 7,1 % gestiegen und hat mit 18.837 einen neuen Höchststand erreicht. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und nicht im Einzelnen zu benennen. So haben sicherlich die im Jahr 2007 hinzugekommenen Zuständigkeiten

mehr erfahren

Festschrift zum Amtswechsel 2008

mehr erfahren

Professor Dr. Günter Hirsch ist seit dem 1. April 2008 Ombudsmann für Versicherungen

Prof. Hirsch hat zum 1. April seine Tätigkeit als Versicherungsombudsmann aufgenommen. Er war vom 15. Juli 2000 bis zum 31. Januar 2008 Präsident des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe und kann auf eine lange Richterkarriere an verschiedenen Gerichten zurückblicken. Unter anderem war er deutscher Richter am Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften. Die Verantwortlichen des Versicherungsombudsmann e. V.

mehr erfahren

Prof. Dr. Günter Hirsch folgt Prof. Wolfgang Römer im Amt des Versicherungsombudsmanns am 1. April 2008

Berlin, 8. November 2007 Die Mitgliederversammlung des Versicherungsombudsmann e. V. hat in ihrer Sitzung am 8. November 2007 auf Vorschlag des Vorstands und nach vorheriger Zustimmung des Beirats Prof. Dr. Günter Hirsch zum Nachfolger von Prof. Wolfgang Römer als Ombudsmann gewählt. Er tritt das Amt am 1. April 2008 an. Prof. Hirsch ist seit dem 15.

mehr erfahren

Professor Wolfgang Römer bleibt der Ombudsmann für Versicherungen

Der Ombudsmann entscheidet unabhängig über Beschwerden von Versicherungskunden. Prof. Römer ist der erste Ombudsmann der von der deutschen Versicherungswirtschaft eingerichteten Schlichtungsstelle. Zum Ende seiner fünfjährigen Amtszeit ist er von den zuständigen Gremien einstimmig wiedergewählt worden. Auf Bitten des Vorstands der Schlichtungsstelle hat er sich bereit erklärt, das Amt bis zur Übernahme durch einen Nachfolger weiter

mehr erfahren

Wenn die kalte Jahreszeit kommt, müssen Eigentümer leer stehender Häuser und Wohnungen die Wasser- und Heizungsleitungen entleeren. Anderenfalls verlieren sie den Versicherungsschutz, wenn der Frost Schäden verursacht.

Die Wasserleitungen im Bad einer Wohnung waren durch Frosteinwirkung gebrochen. Dadurch war ein Schaden von 17.876,40 Euro entstanden. Der Gebäudeversicherer wollte nicht zahlen, weil die Hauseigentümer die Leitung nicht abgesperrt und entleert hatten, obwohl die Wohnung nicht mehr bewohnt war. Grundsätzlich hat der Hauseigentümer die Obliegenheit, vor Eintritt der Frostperiode die Leitungen eines nicht bewohnten

mehr erfahren

Zwei Jahre Ombudsmann – Zusammenfassung des Vortrags von Prof. Wolfgang Römer bei der Pressekonferenz am 21. Oktober 2003 in Berlin

Zwei Jahre Ombudsmann – als Institution bei Kunden und Versicherungsunternehmen bereits etabliert Die Schlichtungsstelle des Ombudsmannes für Versicherungen besteht nun zwei Jahre. Ich habe meine Tätigkeit am 1. Oktober 2001 aufgenommen. Das ist hinreichender Anlass, einmal öffentlich Bilanz zu ziehen. Inzwischen haben sich 20.852 Kunden der Versicherungsunternehmen mit Beschwerden und Anfragen an mich gewandt. Vielen

mehr erfahren

Zwei Jahre Ombudsmann – als Institution bei Kunden und Versicherungsunternehmen bereits etabliert

Seit Beginn der Tätigkeit im Oktober 2001 haben sich 20.852 Kunden mit Anfragen und Beschwerden an den Ombudsmann gewandt. Damit ist die Schlichtungseinrichtung nach nur zwei Jahren bereits eine feste Größe bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Verbrauchern und Versicherern. Voraussetzung für den Erfolg ist, so der Versicherungsombudsmann Professor Wolfgang Römer auf einer Pressekonferenz am 21. Oktober in

mehr erfahren

Ministerin Künast beim Versicherungsombudsmann

Berlin, 20. Februar 2002. Renate Künast, Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, sieht in der Arbeit des Versicherungsombudsmanns einen wichtigen Beitrag zum Verbraucherschutz. Das betonte sie anlässlich eines Besuchs in der Geschäftsstelle des Versicherungsombudsmanns in Berlin. Ministerin Künast besuchte den Versicherungsombudsmann in der Berliner Kronenstraße, um sich über das außergerichtliche Streitschlichtungsverfahren der Versicherungswirtschaft zu informieren.

mehr erfahren

„Ich will mehr schlichten als richten“

Berlin, 26. September 2001. – Der erste Versicherungsombudsmann, Prof. Wolfgang Römer, tritt zum 1. Oktober 2001 sein Amt an. Im nachfolgenden Interview legt Prof. Römer dar, wie er sein neues Amt auslegen und welche Ziele er als Ombudsmann für die Versicherungsbranche verfolgen wird. Herr Prof. Römer, Sie sind der erste Versicherungsombudsmann und füllen damit ein

mehr erfahren

Der Ombudsmann: Beitrag der Versicherungswirtschaft zum Verbraucherschutz / Versicherungswirtschaft stellt neutrale und kostenlose Streitschlichtungsstelle bereit.

Berlin, 26. September 2001. – Der Vorstandsvorsitzende des Vereins Versicherungsombudsmann e.V., Dr. Bernd Michaels, stellt auf der Pressekonferenz in Berlin den neuen Ombudsmann der Öffentlichkeit vor. Dr. Michaels, gleichzeitig Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), erläutert in seinem Statement Aufgaben und Ziele der neu geschaffenen Streitschlichtungsstelle Ich freue mich, dass ich Sie heute als

mehr erfahren

Ombudsmann nimmt ab 1. Oktober 2001 Kundenbeschwerden entgegen

Berlin, 26. September 2001. – Versicherungswirtschaft richtet für ihre Kunden ein unabhängiges, kostenloses Streitschlichtungsverfahren ein. Der erste Ombudsmann für die Versicherungswirtschaft, Prof. Wolfgang Römer, nimmt am Montag seine Tätigkeit auf. Der ehemalige BGH-Richter will „Frieden“ zwischen Verbrauchern und Versicherungsunternehmen. Ab 1. Oktober kann sich jeder Versicherungsnehmer telefonisch, per Brief, E-Mail oder Fax bei einem Konflikt

mehr erfahren

Professor  Dr. Günter Hirsch
Ombudsmann für Versicherungen

Professor Dr. Günter Hirsch
...10 x 15 cm , 300 dpi (863 kB)

Professor Dr. Günter Hirsch
...10 x 14 cm, 150 dpi (333 kB)

Bundesminister Heiko Maas und Staatssekretär Gerd Billen beim Versicherungsombudsmann im Oktober 2014

Foto 1
Bundesminister Heiko Maas
und Staatssekretär Gerd Billen

...15 x 10,21 cm, 150 dpi (199 kB)
...15 x 10,21 cm, 300 dpi (518 kB)

Foto 2
Prof. Dr. Günter Hirsch
und Dr. Horst Hiort

...10 x 6,51, 150 dpi (92 kB)
...10 xx 6,51, 300 dpi (227 kB)

Pressekonferenz
Vorstellung Jahresbericht

  • Versicherungswirtschaft, Heft 21 - 1. November 2011
    Versicherungsombudsmann: Zur Nachahmung empfohlen
    Die Schlichtungsstelle der Assekuranz feierte in Berlin ihr zehnjähriges Bestehen

    mehr erfahren

     

  • Boerse Online, Heft 28, 7. Juli 2011 / Auszug
    Ein Helfer für David - Streitschlichtung ist modern
    18.000 Beschwerden jährlich - keine Schlichtungsstelle bearbeitet mehr.

    mehr erfahren

     

  • Capital, Heft 7, 22. Juni 2011,  www.capital.de
    Da werden Sie geholfen
    Ausführlicher Bericht aus dem "größten deutschen Privatgericht" - dem Versicherungsombudsmann. Wie Verbraucher zur ihrem Recht kommen.

    mehr erfahren

     

  • Versicherungswirtschaft Heft 8, 15. April 2011,  www.vvw.de
    Zahl der Beschwerden beim Ombudsmann steigt
    Die Zahl der Beschwerden beim Versicherungsombudsmann ist im vergangenen Jahr sowohl gegen Versicherungsunternehmen als auch gegen Versicherungsvmittler um jeweils ein gutes Prozent gestiegen.

    mehr erfahren

     

  • GDV-Magazin Positionen Nr. 66, Mai 2009,  www.gdv.de
    "Ich freue mich über jede Akte"
    Günter Hirsch, der ehemalige Präsident des Bundesgerichtshofs, hat vor rund einem Jahr den Posten des Versicherungsombudsmanns übernommen. Im Interview spricht er über seine Erfahrungen im neuen Job und erzählt, warum er sich Sorgen um den Baum vor seinem Haus macht.

    mehr erfahren

     

  • dpa/gms-Themendienst, März 2006
    Schlichten statt Streiten 
    Ombudsmänner vermitteln neutral / Schiedsspruch ist für Kunden nicht bindend
    Ob Versicherungen, Banken, Bestatter oder Reiseveranstalter: Viele Branchen haben Stellen eingerichtet, die vermitteln, wenn sich Kunden... ..

    mehr erfahren

     

  • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 24. Juli 2005
    Wenn zwei sich streiten
    Einer der ungewöhnlichsten Fälle, die Wolfgang Römer je auf seinem Schreibtisch hatte, spielte in Frankreich: Ein deutsches Ehepaar wird in einem Zug komplett ausgeraubt - und bekommt nichts davon mit. Denn die Täter hatten Betäubungsgas gesprüht und die Reisenden in aller Ruhe ausgenommen. Geld, Dokumente, Koffer ...

    mehr erfahren

     

  • FINANZtest, Heft 5, Mai 2005
    UND SCHLUSS
    Nicht immer kann der Ombudsmann der Versicherungen helfen: Eine Frau hatte ihn eingeschaltet, nachdem sie erfolglos von ihrem Hausratversicherer Ersatz für zwölf geraubte Küken und sieben Legehennen gefordert hatte. ...

    mehr erfahren

     

  • FINANZtest Spezial, Ausgabe Versicherungen, November 2004
    Die Kunst der Beschwerde
    Was eine Police wirklich wert ist, erfährt man erst, wenn der Versicherungsfall eintritt. Mit etwas Pech erweist sich dann der Haftpflichtversicherer als nicht zuständig, ...

    mehr erfahren

     

  • FOCUS, Heft 29, S. 143, 12.Juli 2004,
    "Da steigt doch jeder aus"
    Der Versicherungsombudsmann Wolfgang Römer über herzlose Briefe an Kunden und den Kostenvorteil von Kulanzangeboten ...

    mehr erfahren

     

  • Versicherungsmagazin, Heft 07/2004, Seite 5
    An keine Weisung gebunden
    Professor Wolfgang Römer, Ombudsmann für Versicherungen, zu seiner Funktion als außergerichtliche Schiedsstelle, die er seit dem 1. Oktober 2001 wahrnimmt.

    mehr erfahren

     

  • DIE ZEIT, 4. Dezember 2003
    Beschweren Sie sich ruhig!
    Die Versicherungen finanzieren eine Schiedsstelle, an die sich Kunden bei Problemen mit ihrer Assekuranz wenden können. Das klingt nicht besonders neutral - ist es aber. Dank Wolfgang Römer. ...

    mehr erfahren

     

  • HNA, Hessische Allgemeine, 23.Oktober 2003
    Ein Fall für Römer
    Besonnen schaut Wolfgang Römer ins Dunkel der Hotellounge in Kassel. Die Hände sind gefaltet. So, als schütze er etwas Wertvolles. "Ich will", sagt der 67-Jährige entschlossen, "diese außergerichtliche Schlichterstelle so betreiben, dass sie in Deutschland zum Vorbild wird." ...

    mehr erfahren

     

  • Beitrag von Prof. Dr. Günter Hirsch auf dem Symposium "Der Verbrauchter hat die Wahl: Richter oder Schlichter"
    anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Schlichtungsstelle Versicherungsombudsmann am 18. Januar 2017
    Die Ziegenparabel: Was ist recht und billig?